Neue Kompetenzen für Azubis

Die Arbeitswelt 4.0 und auch die aktuell Corona Zeit erfordern neue Kompetenzen von den Auszubildenden und Dual Studierenden. In meinem neuen Schulbuch für Azubis “Neue Kompetenzen in der Arbeitswelt 4.0” greift Claudia Schmitz die neuen bzw. aktuell wichtigen Kompetenzen auf.

Bei dem Schreiben des Buches wurde schnell deutlich, die neuen Kompetenzen sind gar nicht so neu, jedoch bekommen sie aktuell und in Zukunft eine stärke Bedeutung. Die berufsübergreifenden Kompetenzen wie Problemlösekompetenz, Veränderungs- und Lernkompetenz, Zusammenarbeit mit Kunden und Kollegen, interkulturelle und generationsübergreifende Kommunikation sowie Digital- und Medienkompetenzen sind nun Azubis, Ausbilder und grundsätzlich alle wichtig wie zuvor. Drei Exemplare des Buches werden verlost. Weitere Infos dazu am Ende des Artikels.

Wichtige Veranstaltungen und Hinweise:

 

Im McKinsey Global Institute Workforce Skills Model wird deutlich, dass die sozialen und digitalen Fähigkeiten in Zukunft noch mehr zunehmen werden.

 

Im einzelnen sind die folgenden Kompetenzen für Auszubildende wichtig:

Problemlösekompetenz

Probleme werden zunehmend schwieriger zu lösen. Dabei kommt es auf die Unterscheidung zwischen komplizierten und komplexen Problemen an. Die aktuelle Corona Krise ist ein gutes Beispiel für ein komplexes Problem, dass sich durch viele verschiedene Parameter auszeichnet und selbst im Problemlöseprozess die Lösung nicht immer offensichtlich erscheint.

In der Arbeitswelt, die zunehmend globalisierter und digitaler wird, werden Fragestellungen für Sachbearbeiter sowie Facharbeiter zunehmend komplexer. Der Umgang damit ist entscheidend.

Veränderungs- und Lernkompetenz

Es liegt auf der Hand, dass der Umgang mit komplexen Problemen und Krisen auch maßgeblich von der Veränderungsfähigkeit sowie -bereitschaft abhängt. Zudem steigt die Halbwertzeit des Wissens. Wissen und Kenntnisse, die gestern wichtig waren, können heute schon nicht mehr aktuell sein. Daher erfordert es ein “lebenslanges Lernen” und die Fähigkeit sich auf neue Rahmenbedingungen einzustellen sowie sich in diesen weiterentwickeln zu können.

Zusammenarbeit mit Kunden und Kollegen

Durch das virtuelle Arbeiten und der steigende Fokus auf soziale Fähigkeiten ist der adäquate Umgang mit Kunden und Kollegen essentiell. Hier kommt es zunehmend auf feinere Fähigkeiten an, die sich gerade insbesondere beim virtuellen Arbeiten bemerkbar machen.

Interkulturelle und generationsübergreifende Kommunikation

Auf die grundlegenden Kommunikations- und Kollaborationsfähigkeiten baut die Kompetenz auf mit verschiedenen Kulturen und Generationen umgehen zu können. Sowohl bei verschiedenen Kulturen als auch Generationen treffen unterschiedliche Wertesysteme aufeinander. Ein zentraler Begriff ist die “Ambiguitätstoleranz”, d.h. den Umgang mit Mehrdeutigkeiten und Widersprüchlichkeiten, die verschiedene Kulturen innerhalb als auch in Bezug zueinander haben.

Digital- und Medienkompetenzen

Offensichtlich sind digitale Kompetenzen wichtig. Dabei muss nicht jeder ein Programmierer oder IT-Nerd sein, jedoch ist der Umgang mit Hard- und Software sowie der Verständnis für digitale Systeme ein wichtiger Faktor. Da hier die Weiterentwicklung sehr schnell voranschreitet, gehört zu einer digitalen Kompetenz auch immer die Fähigkeit sich in diesen Themen weiterentwickeln zu können und zu wollen.

Erfahre mehr Ideen und Beispiele in folgendem Video zum Thema:

Für alle Podcast-Liebhaber ist das Audio auch unter den gängigen Podcasts unter “Ausbilder 4.0” zu finden oder direkt hier:

Solltest du Fragen haben oder Unterstützung benötigen, melde dich gerne bei uns. Wir bieten aktuell auch 1:1 Termine virtuell an, um die aktuellen Herausforderungen zu bewältigen und auch grundsätzlich zur Einführung von digitalem Lernen zu beraten. Alle Offline-Angebote sind selbstverständlich mit verändertem Konzept auch als Online-Format möglich.

Nimm gerne Kontakt mit uns auf unter 0221/630616350 oder kontakt@intercommotion.de.

Austausch für Ausbildungsverantwortliche? Unsere kostenlosen LinkedIn– und Xing-Gruppen unterstützen hier.

 

Buchverlosung “Neue Kompetenzen in der Arbeitswelt 4.0”

Schicken Sie uns unter Beachtung der unten genannten Teilnahmebedingungen eine E-Mail mit Ihrer Postadresse an kontakt@intercommotion.de.

Der Einsendeschluss ist am 30.06.2020 12 Uhr.

Teilnahmebedingungen: Veranstalter: Intercommotion | Claudia Schmitz, Niehler Str. 102-158, 50733 Köln Teilnahmevoraussetzung: Es ist bis zum Ende der Verlosung eine E-Mail an kontakt@intercommotion.de mit Postadresse eingegangen. Verlosungsgegenstand: Drei Ausgaben der “Neue Kompetenzen in der Arbeitswelt 4.0” (Westermann Verlag), ISBN: 978-3-14-221361-3. Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen. Teilnahmeberechtigung: Teilnehmen darf jeder, der zum Zeitpunkt der Teilnahme das 16. Lebensjahr vollendet hat. Mitarbeiter von Intercommotion und deren Angehörige sowie Mitarbeiter der an diesem Spiel beteiligten Unternehmen und deren Angehörige sind teilnahme- aber nicht gewinnberechtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Teilnahmeschluss und Auslosung: Die Verlosung endet am 30.06.2020 Uhr. Die Gewinner werden danach per Ziehung ausgelost. Die Bücher werden in der darauffolgenden Woche versendet. Datenschutz: Die Namen sowie Adressen werden nur für die Ziehung verwendet und danach vernichtet. Bittebeachten Sie in darüber hinaus unsere Datenschutzerklärung. Haftung: Jede Haftung von Intercommotion | Claudia Schmitz für das Bestehen der technischen Voraussetzungen der rechtzeitigen Teilnahme am Gewinnspiel oder der Versendung der Preise (z.B. Versendung der Preise durch Transportunternehmen) ist ausgeschlossen.

Abonnieren Sie unseren E-Mail Newsletter

Wir informieren regelmäßig per E-Mail Newsletter über das Thema Ausbildung, Tipps und Tricks im Umgang mit Azubis sowie neue Angebote. Bei Interesse, tragen Sie sich einfach mit Ihrer E-Mail Adresse ein.